Erkältungen belasten unser Wohlergehen
Erkältungen belasten unser Wohlergehen

Erkältungen belasten unser Wohlergehen

4 Shares
4
0

Viele Menschen sind mehrmals im Jahr erkältet. Wer sich nicht mit Schmerzen, einer laufenden Nase und starkem Fieber quälen möchte, greift schnell zur Pille, doch dies ist oft gar nicht nötig.

Auf Chemie verzichten!

Erkältungen belasten unser Wohlergehen – Die Nase läuft, der Hals schmerzt und das Fieber ist auch schon wieder ordentlich am Steigen, doch keine Panik, Fieber ist eine normale Reaktion des Körpers um mit einer Infektion fertig zu werden.

Zwingen Sie das Fieber also nicht sofort durch Pillen und Tropfen in die Knie, denn durch diese Maßnahmen verwehren Sie Ihrem Körper die dringend notwendige Arbeit. Erst ab etwa 39,5 Grad Körpertemperatur sollten Sie aktiv werden und sich nicht länger quälen. Ergänzend können dann auch Wadenwickel, oder ein kalter Lappen auf der Stirn hilfreich sein.

Bettruhe, Vitamine und vor allem jede Menge Flüssigkeit!

Beim Schwitzen verliert der Körper enorm viel Flüssigkeit! Gleichen Sie diesen Verlust durch eine ausreichende Trinkmenge von mindestens 2 Litern pro Tag wieder aus. Trinken Sie bevorzugt Tee und Wasser. Cola und Fanta können in dieser Zeit gern im Kühlschrank verbleiben. Essen Sie vor allem Obst und Gemüse, damit Sie ausreichend Vitamine zu sich nehmen können. Insbesondere bei Fieber ist strenge Bettruhe mehr als angebracht.

Teemischungen aus unserem Onlinehofladen

4 Shares